FSR-Wahl 2014: Die Bewerber

Liebe Psychos,

vom 27.01 bis 31.01. 2014 könnt ihr 5 Mitglieder für den neuen FSR wählen. Einige bekannte Gesichter sind bei den Bewerbern dabei – aber auch einige ganz neue. Die Öffnungszeiten der Wahllokale wird noch gepostet – und entsprechende Aushänge werdet ihr auch im Institut finden.

 

Kandidaten für die Wahl des Fachschaftsrates Psychologie (27.01-31.01 2014)

Sarah Bessert, 5. Semester

Hallo ihr Lieben! Ich bin Sarah, 22 Jahre alt und studiere im 5. Semester Psychologie in Greifswald. Ich arbeite jetzt seit einem Jahr als Kassenwart im FSR. Gern würde ich noch ein weiteres Jahr für euch im FSR aktiv sein!
Neben der Uni engagiere ich mich in der deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft als Schwimmtrainerin.

Ziele:
Ich möchte:

  • Mehr Mitspracherecht für die Studierenden am Institut, z.B. durch ein Teilnahmerecht an den Sitzungen des Leitungsrates.
  • Bessere Kommunikation zwischen Studierenden und Lehrkräften
  • Ich möchte mich stark machen für Bachelor- und Diplom-Studenten
  • Traditionen und Veranstalten weiterführen (z.B. Erstiwoche, PiB, Psycho-Ball, …)
  • T-Shirts für Psychologie-Studenten mit eigenem Logo

 

Enrico Dörr, 7. Semester

Hi Leute, ich bin Enrico, 24 Jahre alt und komme aus Torgelow. Mein Interesse gilt der Musik. Ich liebe Musik – zum Hören, Singen, Tanzen oder Gitarre spielen. Außerdem lerne ich gern neue Leute kennen und bin immer für ein nettes Gespräch zu haben. Am liebsten habe ich aber viel Spaß mit meinen Freuden bei dem einen oder anderen Event. ;)

Ziele:

  • Mitwirken am Erhalt und der Organisation von Veranstaltungen
  • immer und überall ein offenes Ohr für Probleme und Informationen rund ums Studium haben
  • sich an der Vernetzung von Facebook-Page und der Homepage beteiligen
  • als „erfahrener Hase“ ein paar andere Ideen mit einbringen

Julia Horn, 5. Semester

Mein Name ist Julia, ich bin 22 Jahre und studiere im 5. Semester. Ursprünglich komme ich aus Remscheid in NRW und von dort habe ich mich nach dem Abi und einem kurzen freiwilligen Dienst in Uganda auf den Weg nach Greifswald gemacht. In meiner Freizeit gehe ich gern Westernreiten oder Joggen am Ryck. Ich kandidiere jetzt das zweite Mal für den FSR und würde mich freuen weiterhin als studentische Studienberaterin eure Fragen zu beantworten.

Ziele: Ich möchte mich weiterhin einsetzen für

  •  eine Verbesserung der Kommunikation zwischen Studenten und Dozenten
  • eine Verstärkung der Einbeziehung von Studierenden in Institutsangelegenheiten
  • die Kanulytiker
  • das Regenbogenprojekt
  • Psychologen im Beruf
  • die Vertretung Eurer Interessen, Bedürfnisse und Anregungen

 

Theresa Klimm, 1. Semester

Ich bin eine motivierte Person, die sich gerne für Dinge engagiert. Auch kann ich mich gut in andere Menschen hineinversetzen und nachempfinden. Darüber hinaus habe ich Spaß daran, Dinge zu organisieren und Veranstaltungen auf die Beine zu stellen.

Ziele:
Meine primären Ziele sind es, dafür zu sorgen, dass wir als Studierende im Bachelor durch die Umstellung nach wie vor von guten Studienbedingungen profitieren können und den Kontakt zu den Dozenten aufrechterhalten.

Annabelle Tiersch, 1. Semester

Nach Greifswald kam ich bereits zum WS11, fing jedoch erst im vergangenen Jahr (2013) mit dem Psychostudium an. Zurzeit bin ich 21 Jahre alt und komme ursprünglich aus NRW, Rheda-Wiedenbrück. Außerhalb des Studiums liebe ich es zu singen, Sport zu machen (v.a. Basketball) und auch zu organisieren, wenn es denn interessante Veranstaltungen zu organisieren gibt. Durchs Leben hilft mir eine gewisse Offenheit allem Neuen gegenüber und die Fähigkeit über alles, sei es meist noch so banal, lachen zu können.

Ziele:
Als Studierende des ersten Bachelorjahrganges der Greifswalder Psychologie würde ich im kommenden Jahr gerne dazu beitragen, den nächsten Erstis mit der bereits erlebten Bachelor-Erfahrung als Hilfe und Informationsquelle zur Verfügung zu stehen. Desweiteren würde ich mich auch sehr gerne in die Organisation der Psychologie-Veranstaltungen einbringen, Ideen spenden und selbst mit anpacken. Viel Erfahrung habe ich leider nicht vorzuweisen auf diesen Gebieten, jedoch bin ich überzeugt, meine Sache entsprechend gut zu machen und freue mich darauf dazuzulernen.

Philipp Schröder, 5. Semester

Im Jahr 2009 habe ich in Eberswalde (Brandenburg) mein Abitur gemacht. Vor meinem Studium habe ich meinen Zivildienst in London abgeleistet und dort mit geistig behinderten Menschen gearbeitet. Seit 2012 arbeite ich im FSR mit. Anfänglich als Finanzreferent und in diesem Jahr als stellvertretender Vorsitzender.

Ziele:
Ich würde mich dafür einsetzen wollen, dass unsere Veranstaltungen und Projekte weiterbestehen und verbessert werden. Außerdem würde ich gern die Beteiligung von Studierenden in unserem Institut vorantreiben und ausbauen wollen. Als neues Projekt könnte ich mir vorstellen, eine Lernplattform für unsere Website aufzubauen – mit Prüfungsfragen, Frageforum, fachlichen Linksammlungen  o.Ä.

Katharina Fischer, 1. Semester

Ich bin 24 Jahre alt und im ersten Semester. Vorher habe ich drei Jahre eine Ausbildung zur OP-Schwester gemacht. Danach habe ich ein Jahr in Berlin gearbeitet.

Ziele:

  •  Vernetzung des ersten Bachelorstudiengangs im FSR z.B. bei Fragen von Studierenden selbst oder von extern
  • Unterstützung und Mitwirkung an der Gestaltung eines Uni- bzw. Studienalltags über die Seminare und Vorlesungen hinaus

 

Frank Lieberwirth, 1. Semester

Ich bin 27 Jahre alt und komme aus Schwerin. Nach dem Abitur und der Ausbildung habe ich viele Jahre als Fachinformatiker gearbeitet, verdiene mein Geld nebenbei als DJ für meist private Veranstaltungen und bin offen, durchsetzungsstark und ambitioniert die Fachschaft im und außerhalb des Studiums weiter voranzubringen.

Ziele:

  • Unterstützung und Verbesserung des Bachelor-Studiengangs
  • Verbesserung der technischen Ausstattung in den Lehrräumen
  • Verbesserung der Kommunikation zwischen Dozent und Student
  • Unterstützung der Erstsemester beim Antritt des Studiums
  • Unterstützung aller Feiern und Partys mit Musik und Technik

 

admin