Psychokino am 23. Mai


Das Psychokino geht dieses Semester in eine zweite Runde. Diesmal zum Thema Gruppengewalt & Rechtsextremismus

Wir zeigen Kombat Sechzehn, einen deutschen Film von Mirko Borscht aus dem Jahr 2005. Er thematisiert das Abdriften eines perspektivlosen Jugendlichen in eine gewalttätige, rechtsextreme Szene, das Unvermögen des gesellschaftlichen Umfeldes hilfreich einzugreifen und die Chance, aus der rechtsextremen Szene auszusteigen.

Außerdem haben wir Herrn Dr. Glitsch eingeladen, der zum Thema Gruppengewalt vor Beginn des Films referieren wird.

Wie immer gibt es Bier, Fanta, Schnittchen und Süßes.

Wir freuen uns auf Euch,

der AK PSYCHOKINO

admin