Vortrag/Dialogrunde „Asperger-Syndrom“

21. November 2016
18:00

AUTISMUS – EIN AUTOBIOGRAFISCHER ALLTAGSBERICHT
Vortrag mit anschließender Dialogrunde

Wir freuen uns am Montag, den 21. November um 18 Uhr, nun schon zum zweiten Mal einen jungen Mann in unserem Institut begrüßen zu dürfen, der sein Leben mit der Diagnose „Asperger-Syndrom“ auf bemerkenswerte Weise meistert und Psychologiestudierenden einen Einblick in die Realität und die täglichen Herausforderungen eines Asperger-Autisten geben möchte.

VORTRAG: 18 UHR, HS1
Nach einer kurzen fachlichen Einführung werdet ihr die Gelegenheiten bekommen, eine Lebensrealität des Autismusspektrums kennenzulernen. Julian, 24 Jahre, ist inzwischen bundesweit an Universitäten als Referent unterwegs und berichtet auf humorvolle und reflektierte Weise über die mit der Diagnose verbundenen Herausforderungen (insbesondere in sozialen Situationen) und die Besonderheiten der alltäglichen Wahrnehmung eines autistischen Menschen.

DIALOGRUNDE: IM ANSCHLUSS
Die anschließende Diskussion wird in einem kleineren Rahmen von 30 Personen stattfinden, um in einen wirklichen Dialog treten zu können. Bitte meldet euch bis zum 21. November für diese Gelegenheit verbindlich an. Falls sich mehr Personen an der Diskussionsrunde beteiligen wollen, werden wir die Teilnehmer per Losverfahren bestimmen müssen.
Anmeldung zur Dialogrunde: http://bit.ly/2eRhRWe

Wir freuen uns auf ein wissbegieriges und aufmerksames Publikum.
Euer FSR Psychologie

admin