Psychoparty

Wikis > Wiki > Arbeitskreise > Psychoparty

Hier nun alle wichtigen Infos dazu, wie man bei der Planung einer Psychoparty vorgehen könnte.

Die wichtigste Voraussetzung für eine erfolgreiche Organisation einer Party ist eine funktionierende Arbeitsgruppe. Bei der letzten Psychoparty haben kaum noch Leute außerhalb des FSRs mitgeholfen. Es muss wieder ein funktionierender Arbeitskreis auf die Beine gestellt werden! Am besten bei der nächsten Vollversammlung ansprechen und vielleicht schon vor Ort zusammenfinden und die ersten Dinge besprechen.

Wichtige Dinge auf einen Blick:

–          Es werden 1-2 Partys im Semester veranstaltet.

–          Motto wird vom FSR vorgegeben oder wird von dem Arbeitskreis bestimmt (das ist abhängig davon, wie gut der AK zusammenarbeitet).

–          AK setzt sich beim ersten Treffen zusammen und sammelt alle Ideen, die für folgende Punkte entstehen:

  • Deko (Eingangsbereich, Fotowand im Vorraum, Tanzbereich, Bar, Toiletten) à vorausgesetzt, man bleibt weiterhin in der Kiste. Elischa arbeitet nicht mehr in der Kiste. Vielleicht anderen Studentenclub ausprobieren, wie z.B. Geokeller?
  • Musik (es müssen DJs gefunden werden, eventuell schon im Voraus Musikwünsche gesammelt. Letzteres ist bei der letzten Party sehr gut bei den Leuten angekommen, wurde allerdings nicht umgesetzt.)
  • Visuals (auf Leinwand projizierte Videos, die etwas mit dem Motto zu tun haben)
  • Einbindung der Partyleute (bei der letzten Party war es der Countdown bis Mitternacht à wäre sehr gut angekommen, wenn man es schon früher angekündigt hätte! So hat es kaum einer mitbekommen.)
  • Willkommensgetränke?
  • Preise (müssen nun steigen)
  • Flyer

–          ARBEITSAUFTEILUNG, damit bis zur Party alles automatisch weiter geregelt wird.

  • Aufbau
  • Abbau
  • Kasse/Einlass
  • Einkauf (Geld bekommt man vom FSR ausgelegt. Das ist die Höchstmenge, die ausgegeben werden darf. Alles andere wird aus dem eigenen Portemonnaie finanziert! Also genau planen!)
  • Foto
  • Musik
  • Entertainment (??)
  • Flyer/Einladungsgruppe auf Facebook

–          Kommunikation läuft über die Treffen, aber größtenteils über Facebookgruppe!

–          Wenn man die Party, wie früher, in der Kiste plant:

  • Sobald man weiß, wann man etwa eine Party organisieren möchte (am besten so 2-3 Monate vorher), bei der Kiste vorbeischauen und die Kiste reservieren. Es ist meistens ein Donnerstag.
  • Flyer werden zusammen mit der Kiste gemacht. Wenn öffentlich geflyert wird, benötigt man noch Security. Können wir uns momentan nicht leisten, deswegen bleibt es zunächst wieder nur unter Psychos. Die eigenen Flyer müssen rechtzeitig an die Kiste geschickt werden, damit sie zum Drucken geschickt werden können.
  • Am Tag der Party beginnt der Aufbau nachmittags (letztes Mal 16 Uhr; Zeit hat gereicht, aber man kann noch früher anfangen und dafür zwischendurch für längere Zeit wieder nach Hause fahren). Für den Aufbau sollte man schon eine genaue Vorstellung davon haben, wo was hinsoll. Deswegen am besten noch in der Planungsphase einmal in der Kiste vorbeischauen, sich die Räumlichkeiten anschauen und vor Ort weitere Ideen sammeln und Deko und co planen (zur Not ausmessen und sowas).
  • Überlegen, ob man die Party öffentlich macht oder nur für Psychos (wenn öffentlich, benötigt man Security à können wir uns momentan nicht leisten; s.o. unter Flyer).
  • Beim Aufbau muss eine Kaution von 150€ abgegeben werden. Wird entweder direkt im Anschluss an die Party oder einige Tage später wieder zurückgezahlt.
  • Einlass 22 Uhr. Die Helfer sollten spätestens 20:30 -21 Uhr wieder vor Ort sein und bei den letzten Vorbereitungen helfen! Auch DJs sollten da sein und die Anlage überprüfen und Musik zum Laufen bringen. Ende ist Punkt 3 Uhr. Dann wird gemeinsam abgebaut, was auch sehr lustig sein kann. Also nicht entmutigen lassen, mehrere Leute dazu zu animieren! Auch direkt nach der Party kann man den Leuten den Ausgang versperren und sie dazu zwingen mitzuhelfen, falls gar keine Helfer da sind. :)

admin